Aufbackbrezeln

Ich komme nach Hause Schlage die Wohnungstür hinter mir zu Leg den Schlüssel auf den Tisch Die Tasche auf den Boden Stolpere über die Schuhe und die Anziehsachen Und die fünf unausgeräumten Taschen Die auf dem Boden verstreut sind Und mir zu Füßen liegen, wie der rote Teppich Lasse mich auf mein umgemachtes Bett fallen … Aufbackbrezeln weiterlesen

An den Grenzen

Auf der Linie zwischen Originalität und Verrücktheit wandere ich durch mein Leben.Manchmal rutscht mein Fuß ab und hätt' ich es mir gegeben,wäre ich auf der falschen Seite in die Tiefe gefallen.Aber ich glaube, ich konnte mich grade noch halten.Eigentlich heißt es ja, jeder soll sich entfaltenAber irgendwie gibt es die alten, kalten Vorstellungen von gut … An den Grenzen weiterlesen

Farben

Mein Leben fängt tatsächlich an Farben zu bekommen. Ich dachte, es würde nie passieren. Zu lange war es schwarz weiß oder in gräulichen Blautönen gekleidet, aber langsam wird es bunt. Die Sonne geht auf und es wird Frühling. Nicht mehr nur einzelne, besondere Tage, sondern alles bekommt Farbe. Vielleicht ist der Himmel draußen grau, aber … Farben weiterlesen

Alptraum

Manchmal wirkt diese Welt wie ein Alptraum Ein Alptraum, der mit hässlichen Fratzen besetzt ist bis oben mit einer Atmosphäre der metallischen Kälte und des Schreckens gefüllt kaum zu glauben, dass man nicht im nächsten Moment die Augen aufschlägt und sagt: ich habe heute schlecht geträumt. in manchen langen Momenten ist die Welt wie ein … Alptraum weiterlesen